Döner – Multikulti-Essen in Deutschland

Der Döner. Eines der bekanntesten Fast Food Produkte in Deutschland. Umfragen zufolge wissen über alle Alterschichten gesehen knapp 98 % der Deutschen, was ein Döner ist. Doch auch wenn häufig Menschen mit türkischen Wurzeln diese Leckerei herstellen und anbieten, ist das, was wir hier in Deutschland als Döner bezeichnen, ziemlich weit weg von dem, was in der Türkei unter einem Döner verstanden wird.

Klassisches Kebab steht eigentlich für „gegrilltes rechteckiges Kalbfleisch“

Neben anderen nordafrikanischen Gerichten bezeichnet der Begriff Kebab, den wir hier in Deutschland oft auch als Wortkombination „Döner Kebab“ benutzen, für Kalbfleisch, dass in rechteckige Stücke geschnitten und gegrillt wurde. Lecker ist diese Serviervariante alle Male, aber dazu eventuell in einem anderen Beitrag mehr. Der Döner, den wir heute in Deutschland genießen, ist weit weit weg von dem, was traditionell verspeist oder auch in der Türkei aktuell als „Döner“ angeboten wird. Der Größte Unterschied dabei ist wahrscheinlich, dass das Gericht in der Türkei auf einem Teller genossen wird. Die Stopf-Alles-Ins-Brot-Variante ist dort absolut nicht verbreitet.

Die moderne deutsche Döner Variante

Der Döner, so, wie wir ihn in Deutschland kennen, ist also nicht traditionell. Aber das macht ja auch nichts, so lange er schmeckt. Aber auch das ist nicht immer gleich. Jeder Döner-Liebhaber hat gleichzeitig auch seine persönliche Dönerbuden-Hitliste, und stets auch einen unangefochtenen regionalen Primus. Die viel beschworene „Beste Dönerbude der Welt!“. Dabei sind es immer die besonderen Feinheiten zwischen den Dönern, die den Geschmack ausmachen. Toastgrad des Brotes, Qualität von Fleisch, Salat & Saucen und und und.

Daraus besteht ein deutscher Standard-Döner

  • Brot
  • Kopfsalat
  • Tomaten
  • Zwiebeln
  • Krautsalat
  • Lamm-, Kalb- oder Hähnchenfleisch
  • Sauce (Knoblauch, Saziki, Joghurt, Geheimes-Super-Dressing)

Optional und je nach Region kommen auch immer wieder die folgenden Zutaten mit in den Döner

  • Mais
  • Chili
  • Peperoni
  • Oliven
  • Aubergine

Das Schöne am Döner ist, dass er schnell gemacht ist, je nach Region 3 bis 6 € kostet und damit relativ erschwinglich ist und natürlich oft ein echt leckerer Genuss ist. Definitiv und völlig zu Recht eines der beliebtesten Fast Food Gerichte in Deutschland.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>